Jos van Immerseel & Anima Eterna Brugge // Schubertiade

Jos van Immerseel und Anima Eterna Brugge- SchubertiadeFranz Schubert sei einer jener „Riesen“, sagt Jos van Immerseel voller Bewunderung, die nie aufhörten, ihn zu überraschen und die ihn immer wieder herausforderten, sich noch intensiver mit seinen Werken auseinanderzusetzen. Den Bariton Thomas E. Bauer hat der belgische Dirigent und Spezialist für historische Aufführungspraxis und Hammerklaviere in jüngster Zeit bei Schubert-Liedern oft am Klavier begleitet. Am 9. November 2015 nun beging Jos van Immerseel seinen 70. Geburtstag. Und was gäbe es Schöneres, als dieses Jubiläum mit einer – wie das Label Alpha es nennt – „Mega-Schubertiade“ zu begleiten? Auf van Immerseels eigenen Wunsch hin erscheinen auf vier CDs Klavier- und Kammermusik, aber auch Lieder Schuberts, die der Maestro selbst als echte Herzensangelegenheiten bezeichnet. Jos van Immerseels Schubert-Klangbild ist von einer ungeheuren Intensität erfüllt. Glutvolle Crescendi, deutliche Akzente und die Unmittelbarkeit individueller Instrumentalcharaktere verleihen diesen Aufnahmen etwas ganz Besonderes.
Unter den 43 einzelnen Tracks mit ausgewählten Solisten und natürlich dem Ensemble Anima Eterna Brugge sind Aufnahmen der Lieder „Die junge Nonne“ D. 828 mit van Immerseel und der koreanischen Sopranistin Yeree Suh und eine Produktion des Klavierquintetts „Die Forelle“ D. 667, bei der neben dem Maestro am Klavier unter anderem auch die Geigerin Midori mitwirkt.

Jos van Immerseel und Anima Eterna Brugge – Schubertiade (Alpha/note 1 music) 4CD ALP216 // ab 01.12.2015 im Handel