Salut Salon // Carnival Fantasy

Salut salonEs war nur eine Frage der Zeit, wann sich die vier Damen des legendären Ensembles Salut Salon auch einmal der Frage zuwenden würden, welche Rolle die Zoologie in der Welt der Musik spielt. Immer mal wieder hat Salut Salon Filmmusiken wie den „Weißen Hai“ oder einen Titel aus Saint-Saens’ „Karneval der Tiere“ in seinen Live-Programmen präsentiert. In einer solchen Konzentration „tierischer Musik“ und das noch dazu in Gestalt einer Studio-Produktion inklusive einer Bonus-DVD ist diese voller Klangexperimente steckende Deluxe-Edition „Carnival Fantasy“ allerdings ein Novum. Unter den durchweg selbstgemachten Arrangements von Salut Salon finden sich neben den Klassikern aus dem „Karneval der Tiere“ echte Raritäten. So das Stück „Sachidao“ von Sulchan Zinzadse, ein georgischer Komponist, den auch schon die Geigerin Lisa Batiashvili für sich entdeckt hat. Ein Juwel stellt die keck und virtuos arrangierte und durch allerlei Dissonanzen aufgemischte Miniatur „Der kleine weiße Esel“ des Franzosen Jacques Ibert dar. Ein wegen des Adressaten dieser Botschaft unerwartetes „Liebeslied an die Leuchtqualle“ von Lhasa de Sela ist ebenso enthalten wie der „Haifisch“ des Tango-Königs Astor Piazzolla. Nicht der sonst immer gern gespielte „Säbeltanz“, sondern ein Ausschnitt aus der Schauspielmusik „Masquerade“ von Chatschaturjan und natürlich Rimski-Korsakows „Hummelflug“ runden den Ausflug in die Tierwelt ab.

Salut Salon – Carnival Fantasy (Warner Classics) CD 2564693015 / CD+DVD 2564693015 / DVD 2564637818 (18.03.) // ab 05.02.2016 im Handel