Jan Vogler // Tchaikovsky: Rokoko Variationen

Jan Vogler - Rokoko VariationenWie oft er das Paradestück aller Cellisten, Tschaikowskys „Rokoko Variationen“, schon gespielt hat, kann der Cellist und Intendant der Dresdner Musikfestspiele, Jan Vogel, selbst nicht mehr sagen. Vielleicht seien es fünfzig Mal gewesen, äußerte er einmal vorsichtig. Nun erscheint eine Aufnahme mit dem hr-Sinfonieorchester unter Andrés Orozco-Estrada, bei der Vogler vieles umsetzt, was ihm an diesen, von seinen Kollegen seiner Ansicht nach oft viel zu „verzärtelt“ gespielten Variationen wichtig ist. An Rostropowitschs historischer Einspielung bewundert Vogler das Schlichte und Direkte. Man müsse diese virtuose Hommage des Russen an das 18. Jahrhundert ganz natürlich klingen lassen. Das bedeutet auch eine unentwegte Kontrolle der Agogik und eine Konzentration auf Klarheit und Klangschönheit.

Jan Vogler – Rokoko Variationen (Sony Classical) CD 88875114292 // ab 04.03.2016 im Handel