Quatour Ebène // Schubert: Streichquintett & Lieder

Quatour Ebène - Streichquintett und LiederZu Franz Schuberts berühmtem Quintett für 2 Violinen, Viola und 2 Violoncelli C-Dur D 956 schrieb der Musikjournalist Joachim Kaiser einmal: „Es ist rätselhaft, und es ist vollendet … Mit Worten kann kein Mensch das tönende Mysterium dieses Werkes völlig enträtseln oder auf Begriffe bringen.“ Das mag vielleicht stimmen, wohl aber kann man zumindest rein äußerlich konstatieren, dass Schuberts Verfahren, das erste Violoncello als Hauptträger des melodischen Verlaufs in hoher Lage einzusetzen, diesem Werk eine ganz eigentümliche Klangfarbe gibt. Und mit Blick auf die Melodik sind wir schon gleich beim Thema dieses neuen Albums vom Quatour Ebène, dem Cellisten Gautier Capucon und dem Bariton Matthias Goerne. Nach dem erfolgreichen Live-Mitschnitt von Schuberts „Forellenquintett“ wenden sich das Quartet Ebène und Capucon nun dem zweiten kammermusikalischen Schwergewicht in Schuberts OEuvre zu und verbinden das Werk mit ausgewählten Liedern des Komponisten. Immer wieder fanden die Liedthemen Eingang in Schuberts Instrumentalmusikschaffen. Wunderbar nun ist die Idee, die bewegend von Matthias Goerne gesungenen Lieder hier von einem Streichquintett begleiten zu lassen. Zur Streichquintettbesetzung des C-Dur-Quintetts gibt es hier aber einen feinen Unterschied. Anstatt der zwei Celli besetzt der Arrangeur der Liedbearbeitungen, Raphaël Merlin, ein Cello und einen Kontrabass.

Quatour Ebène – Streichquintett und Lieder (Erato/Warner Classics) CD 2564648761 // ab 08.04.2016 im Handel