Rufus Wainwright // Take All My Loves – 9 Shakespeare Sonnets

Rufus Wainwright - Take All My Loves-9 Shakespeare Sonnets„Wenn die Musik die Nahrung der Liebe ist“, lässt Shakespeare den Duke Orsino in „Was ihr wollt“ ausrufen, „spielt weiter; gebt mir im Übermaß davon, damit das Verlangen am Überfluss erkranke und so sterbe.“ Die Musik und Shakespeares Sprache und Stoffe sind seit Jahrhunderten eng miteinander verbunden. Man denke nur an die zahllosen Romeo-und-Julia-Vertonungen, Verdis Shakespeare-Opern oder die vielen Liedadaptionen seiner sprachgewaltigen Sonette. In diesem Jahr gedenken wir des 400. Todesjahrs des großen Dramatikers. Und passend zum Jubiläum erscheint das Album „Take All My Loves: 9 Shakespeare Sonnets“ des kanadisch-amerikanischen Songwriters und Komponisten Rufus Wainwright bei Universal. Das Projekt, an dem so prominente Stars wie William Shatner, Anna Prohaska oder Peter Eyre mitgewirkt haben, geht auf Wainwrights Theatermusik zu den 2009 von Robert Wilson produzierten und später teilweise orchestrierten „Shakespeare’s Sonnets“ zurück, die vom Berliner Ensemble zur Uraufführung gebracht wurden. Ein paar Sonette kamen 2010 bereits auf Wainwrights Studioalbum „All Days Are Nights: Songs For Lulu“ heraus. Hier nun werden auch davon alternative Fassungen veröffentlicht. Für ihn sei diese Aufnahme wie eine vom Himmel gemachte Hochzeit, sagt Wainwright, denn sie gebe ihm die Möglichkeit, seine Liebe zur klassischen Musik mit der Popmusik unmittelbar zu verbinden.“

Rufus Wainwright – Take All My Loves-9 Shakespeare Sonnets (Deutsche Grammophon/Universal Music) 2LP 4795509 (13.05.) / CD 4795508 // ab 22.04.2016 im Handel