David Oistrach // Violinkonzerte

16_oistrachDer 1974 gestorbene David Oistrach war ein so phänomenaler Geiger, dass Dmitri Schostakowitsch ihm zum Beispiel gleich zwei Violinkonzerte zudachte und das 2. Violinkonzert, das er ihm eigentlich zum 60. Geburtstag widmen wollte, aus Achtlosigkeit ein Jahr zu früh überreichte. Die hier nun veröffentlichten Aufnahmen von Vivaldis Concerto grosso op. 3 Nr. 8 und Bachs Konzert für zwei Violinen und Orchester, das David Oistrach mit seinem Sohn spielt, entstanden 1957 in der Leipziger Kongresshalle. Dieter-Gerhardt Worm, der Produzent dieser wiederveröffentlichten Aufnahme, erinnert sich: „David Oistrach war ein sehr gütiger und zugewandter Mensch.“ Zum ersten Mal auf CD erscheint hier auch César Francks Violinsonate mit Oistrach und Anton Ginsburg.

David Oistrach – Violinkonzerte (Berlin Classics/Edel) CD 0300841BC / LP 0300843BC // ab 30.09.2016 im Handel