Konwitschny: Beethoven & Various: Carl Orff // 70 Jahre Berlin Classics

Vor siebzig Jahren entschloss sich der Sänger Ernst Busch, ein Schallplattenlabel zu gründen, das ihm allerdings nur wenige Jahre unterstehen sollte und dann vom DDR-Tonträgerproduzenten VEB Deutsche Schallplatten übernommen wurde. Die Marke Eterna (später Berlin Classics) war geboren, und es entstanden Aufnahmen, die heute nicht nur unter Sammlern allerhöchste Wertschätzung genießen. Man denke nur an Produktionen so großer Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Herbert Kegel, Rudolf Krempe, Kurt Masur, Otmar Suitner oder Aufnahmen Ludwig Güttlers, Peter Schreiers und vieler anderer. Später wurden auch Aufnahmen westlicher Künstler ins Programm genommen. So gerieten auch Herbert von Karajan, Wolfgang Sawallisch und Colin Davis in die Eterna-Kataloge. 1977 hatte es Eterna sogar einmal gewagt, das Gesamtwerk von Ludwig van Beethoven auf Langspielplatten zu veröffentlichen, eine Sammlung, die mit 116 LPs damals einige Plattenschränke sprengte. Zum Jubiläum erscheinen nun die remasterten Aufnahmen der Beethoven-Sinfonien unter der Leitung von Franz Konwitschny, dem Vater des Regisseurs Peter Konwitschny. Konwitschnys hingebungsvolle und scharf konturierende Interpretationen sind nachfolgenden Dirigentengenerationen stets ein Vorbild geblieben. Die zweite, fünf CDs umfassende Box „Carl Orff Edition“ stellt Referenzaufnahmen der Musik eines der größten Komponisten und Musikpädagogen des 20. Jahrhunderts vor.

Berlin Classics/Edel 6CD 0300926BC (Beethoven Symphonies) // ab dem 31.03.2017 im Handel

Berlin Classics/Edel 5CD 0300927BC (Carl Orff-Edition) // ab dem 28.04.2017 im Handel