Martin Stadtfeld // Best Of

Es wundert sicher niemanden, dass Werke von Bach gleich eine ganze CD dieses Best-Of-Albums in Anspruch nehmen. Bach istschließlich Stadtfelds erklärter Lieblingskomponist. Mit ihm, genauer gesagt den „Goldberg Variationen“, hatte der Pianist seinerzeit seinen Durchbruch geschafft. So verbindet Stadtfeld auf der ersten CD Ausschnitte aus den „Goldberg Variationen“, jenem Schlüsselwerk für jeden Pianisten im Umgang mit Bach, mit ausgewählten Klavierkonzerten und Sonaten. An Bach fasziniert Stadtfeld die einzigartige Fähigkeit, Material zu verdichten und dem komplexen Duktus seiner weitgreifenden Harmonik unterzuordnen. Stadtfeld sagt, dass Bach die Idee verfolgte, „einen einzigen Gedanken einem Werk zugrunde zu legen und diesen in aller Stringenz herauszuarbeiten.“ Die zweite CD enthält populäre Musik von Beethoven wie das brillante Rondo in C-Dur op. 51 Nr. 1 oder Schumann-Werke wie Ausschnitte aus den „Kinderszenen“ und dem „Album für die Jugend“, aber auch aus den „Waldszenen“, die Stadtfeld heiß und innig liebt. In Mozarts Klavierkonzert Nr. 24 oder Mendelssohns Liedern ohne Worte beweist Stadtfeld sein „grandioses Klanggespür“, wie es die Fachzeitschrift „Piano News“ einmal formulierte, ebenso wie „seine bewundernswerte Klarheit und Transparenz sowie ein ausgesprochen weites Klangspektrum.“

Sony Classical 2CD 88985427602 // ab dem 31.03.2017 erältlich