Ausgabe Frühling 2017 (April 2017)

Liebe Leserin, lieber Leser,

selbst für einen so heldenhaften Tenor wie Jonas Kaufmann gibt es Partien, die er lange reifen lässt, bevor er sich ihnen stellt. Kaufmanns Begegnung mit Mahlers „Lied von der Erde“ gehört in diese Kategorie, und der Sänger hat einen hinreißenden Zugang gefunden. Eine ganz eigene Stimm- und Interpretationsfarbe schafft auch Kaufmanns Kollegin Diana Damrau, die dem großen Meister der französischen Grand opéra, Giacomo Meyerbeer, ein Album widmet. Französisches Repertoire ist zudem das Thema der Sopranistin Christiane Karg, die Gedichtvertonungen aus dem 19. Jahrhundert aufgenommen hat. Aber auch das 20. Jahrhundert ist mit Operettenmelodien, gesungen von Jay Alexander, oder einem Crossover-Album von Chilly Gonzales und Jarvis Cocker vertreten.

Ein großes Thema dieses Frühjahrs ist der Cellist Mstislaw Rostropowitsch, dessen 90. Geburtstag und 10. Todestag wir gerade gedenken. Unter anderem 40 CDs und 3 DVDs widmet Warner dem einstigen Jahrhundert-Cellisten. Für Freunde des Authentischen hält Sony ein Brahms-Album des Russen Arcadi Volodos bereit, das Aufnahmen ohne jeden nachträglich hinzugefügten Schnitt präsentiert. Volodos’ französischer Kollege Marc-André Hamelin beschäftigt sich indessen mit Klavierkonzerten von Rachmaninow und dessen weniger bekanntem Zeitgenossen Nikolai Medtner. Naxos feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag mit einer fulminanten Box mit 30 CDs.

Übrigens: Auch wir feiern Jubliläum: Vor genau zehn Jahren, im April 2007, erschien die erste Ausgabe von „klassik erleben“. Anlässlich dieses runden Geburtstages verlosen wir hochwertige, zum Teil streng limitierte Klassik-Boxen, unter anderem von Nikolaus Harnoncourt, Itzhak Perlman, Herbert von Karajan sowie die Naxos-Jubiläums-Box. Das Händler-Porträt ist in dieser Ausgabe der „Tonleiter“ in Leonberg gewidmet.

Ihre Fachhändler für Klassik, Jazz und mehr

Diese Ausgabe als PDF herunterladen