Martha Argerich & Friends // Live from Lugano Festival 2016

Das vergangene Jahr 2016 war ein ganz besonderes in der zu diesem Zeitpunkt 15-jährigen Geschichte des von Martha Argerich ins Leben gerufenen Progetto im schweizerischen Lugano. Im Sommer 2016 beging die Grande Dame des Klaviers ihren 75. Geburtstag. Nicht nur dieser Anlass, überhaupt ihre Begeisterung für dieses Klavier-Event, zu dem sie alte und neue Weggenossen und vor allem einen vielversprechenden Nachwuchs einzuladen pflegt, haben Argerich dazu bewogen, 2016 in vielen herausragenden Konzerten selbst als Solistin in Erscheinung zu treten. Zu den Highlights des CD Trios „Live from Lugano 2016“ zählen die Livemitschnitte von Beethovens Chorfantasie und Ravels virtuosem Klavierkonzert mit dem Orchestre della Svizzera italiana und Argerich als Solistin sowie ihre Interpretationen von Ravels „Gaspard de la nuit“ und einer vierhändigen Fassung von Debussys „Prélude à l’après-midi d’un faune“ mit Stephen Kovacevich an ihrer Seite. Feurig und kraftvoll stimmen die beiden Pianisten Sergio Tiempo und Karin Lechner zwei für Klavierduo arrangierte spanische Tänze aus de Fallas „La vida breve“ an. In das argentinische Tango-Repertoire entführt das Ensemble ReEncuentros mit Marcelo Nisinmans „Hombre Tango“. Ein kammermusikalischer Höhepunkt ist zudem das Brahms’sche Horntrio in der Meisterbesetzung Renaud Capuçon, Nicolas Angelich und David Guerrier.

Warner Classics 3CD 9029583165 // ab 08.09.2017 im Handel