Max Raabe // Der perfekte Moment…wird heut verpennt

Diese spezielle Mischung aus Eleganz und Ironie hat sich Max Raabe ein wenig von den großen Revuesängern der 1920er und 1930er Jahre abgeguckt. „Musik und persönliches Schicksal gehen oft eine drrrrrramatische Verbindung ein“, sagte der würdige Nachfolger Willy Berkings oder Rudi Schurickes einmal in einer seiner druckreifen Moderationen und entwickelte eine ganz eigene Originalität. Jetzt erweitert der Akrobat des Wortwitzes sein Repertoire in Zusammenarbeit mit Annette Humpe von Ich + Ich, dem Ex-Rosenstolz-Mitglied Peter Plate, Ulf Leo Sommer und Daniel Faust. Auf dem Album „Der perfekte Moment … wird heut verpennt“ gibt es wieder viel zu schmunzeln. „Guten Tag, liebes Glück, schön dich zu sehen“, singt Raabe da und lädt das Glück wie einen unerwarteten Besucher auf einen Tee oder Kaffee ein. Groovende Gitarren begleiten die Zeilen „Manchmal ist das Leben ganz leicht, zwei Räder, ein Lenker, das reicht“, in dem es erwartungsgemäß um den Genuss des Radelns geht. Die große Kunst von Raabes Deklamation, seine brillante Intonation und Gestaltungskunst veredeln auch den neuen Song „Ich geh durch den Park an einem Donnerstag“. Eine geschmeidige und süffisante Pop-Ballade wie „Du bist viel zu schön für einen Mann allein“ und ein – nun ja – etwas ernüchterndes Anti-Liebeslied für einen verlorenen „Liebling“ dürfen auf diesem neuen Raabe-Album natürlich nicht fehlen.

We Love Music/Universal Music CD 4798185/LP 4798500 // ab 27.10. im Handel