Niklas Liepe & Deutsche Radio Philharmonie // The New Paganini Project

Er habe es immer bedauert, sagt der in Hannover und Köln ausgebildete Geiger Niklas Liepe, dass die Capricen für Solo-Violine von Niccolò Paganini im Konzertleben nicht den Platz einnähmen, die ihnen eigentlich zustünden. Für „The New Paganini Project“ hat er deshalb mit der Deutschen Radio Philharmonie unter der Leitung von Gregor Bühl Bearbeitungen dieser Werkserie von Andreas N. Tarkmann, Fazil Say und Andrea Csollány eingespielt, die diese Werke nun in völlig neuem Licht präsentieren. Dabei wird das Orchester in den virtuosen Verlauf der Stücke raffiniert mit eingebunden. „Die Capricen sind sehr viel mehr als nur technische Studien“, sagt Liepe. „Jede von ihnen ist bis heute für jeden Geiger ein kleines Juwel geblieben.“

Sony Classical 2CD 19075823252 // ab 09.03.2018 im Handel