Emil Gilels // Emil Gilels Edition

Eine Aufnahme dieser dreizehn CDs umfassenden Gilels-Edition von Hänssler stammt von 1933. Damals war der russische Pianist Emil Gilels 17 Jahre alt und spielte die „Fantasie über Themen aus Mozarts Figaro“ von Franz Liszt und Ferruccio Busoni ein. Erst zwei Jahre später sollte er in die Schule des großen Pädagogen Hans Neuhaus gehen. Gilels’ außergewöhnlich kontrastreiche Interpretationskunst kann man bei den Aufnahmen der Jahre 1933 bis 1963 auch am Beispiel reizvoller Repertoire-Raritäten wie Poulencs Toccata oder Albéniz’ „Navarra op. posth.“ erleben. Neben Barocksonaten und Suiten von Rameau und Clementi enthält die Sammlung auch Mozart-Konzerte, unter anderem mit dem Gewandhausorchester unter Franz Konwitschny.

Profil Medien 13CD PH17065 // ab 16.03.2018 im Handel