Helge Burggrabe, Christof Fankhauser & elbcanto // Hagios II: Gesänge zur Andacht und Meditation

Der Erfolg seines ersten Albums „Hagios – ein gesungenes Gebet“ vor drei Jahren mit eigenen Kompositionen hat den Komponisten und Blockflötisten Helge Burggrabe dazu animiert, das Projekt fortzuführen. Diesmal lautet der Untertitel des mit dem Vokalensemble elbcanto, dem Schweizer Pianisten, Akkordeonisten und Studiomusiker Christof Fankhauser und weiteren Instrumentalisten produzierten Albums „Gesänge zur Andacht und Meditation“. Bei den ruhigen, aber auch mit Inbrunst gesungenen Gebetsliedern wie „Ruach“, „Lichtgebet“, „Hineni“ oder „Oh du mein Gott“ wirkt Burggrabe mit diversen Flöten selbst mit. Durch die erweiterte Instrumentalbegleitung von zwei Violinen, Viola und Cello sei, so Burggrabe, das Klangbild im Vergleich zur ersten CD noch vielseitiger geworden.

Berlin Classics/Edel CD 0301065BC // ab 16.03. im Handel