Julia Lezhneva, Franco Fagioli, I Barocchisti // Vivaldi: Gloria

Im Vergleich zu anderen Sakralwerken des frühen 18. Jahrhunderts nimmt Vivaldis aus zwölf Teilen bestehendes Gloria in D RV 588 wahrlich eine Sonderstellung ein. Es klingt ungewöhnlich hell und leicht und vermittelt atmosphärisch viele beglückende Momente. Mit der russischen Sopranistin Julia Lezhneva, dem argentinischen Countertenor Franco Fagioli, dem von Diego Fasolis so konturiert geleiteten Schweizer Ensemble „I Barocchisti“ und dem Coro della Radiotelevisione Svizzera erscheint dieses Werk noch einmal zauberhafter, schwebender und transparenter. Entstanden war das Gloria, dem auf diesem Album noch Vivaldis „Nisi Dominus“ und „Nulla in mundo“ gegenübergestellt wird, einst für das Mädchen-Waisenhaus Ospedale della Pietà in Venedig.

Decca/Universal Music CD 4833874 // ab 23.03.2018 im Handel