Annika Treutler // Johannes Brahms

Die 1990 geborene Pianistin Annika Treutler wurde von Matthias Kirschnereit und Bernd Goetzke an den Musikhochschulen Rostock und Hannover ausgebildet, erhielt 2014 den dritten Preis bei der Montreal Music Competition und war Semifinalistin beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD. Zu ihren künstlerischen Partnern gehörte unter anderem Kit Armstrong, mit dem sie auch Werke für zwei Klaviere des diesjährigen Jubilars Claude Debussy gespielt hat. Im Mittelpunkt ihres aktuellen Brahms-Albums stehen die komplexen Händel-Variationen op. 24 und die Fantasien op. 116, die Brahms 1892 in Bad Ischl geschaffen hatte. Am gleichen Ort waren vier Jahre später auch die Elf Choralvorspiele op. 122 für Orgel entstanden, die Treutler hier zauberhaft auf einem Flügel von Steinway & Sons interpretiert.

hänssler CLASSIC/Profil Medien CD HC17061 // ab 18.05.2018 im Handel