Thomas Quasthoff // Nice ‘N’ Easy

Erst im Januar 2018 hat die NDR Bigband mit dem vom Jazz so begeisterten Bassbariton Thomas Quasthoff diese Arrangements berühmter Jazzstandards aufgenommen. Das Hamburger Rolf-Liebermann-Studio des Senders bot als Heimatadresse der NDR Bigband für diese Aufnahme idealste Bedingungen. Und atmosphärisch funkte es nur so zwischen dem Bariton und den Musikern. Nach Quasthoffs Rückzug von aktiven Konzertauftritten vor sechs Jahren und acht Jahre nach der letzten Soloaufnahme markiert die Jazz-CD „Nice ’N’ Easy“ nun einen weiteren, mit Spannung erwarteten Meilenstein in der Diskographie des Künstlers. „Ich habe immer Jazz gesungen“, sagt Quasthoff, „es war immer auch Teil meines musikalischen Lebens.“ Die Zusammenarbeit mit der NDR Bigband und vielen ihm gut vertrauten Musikern stand schon lange auf Quasthoffs Wunschliste. Und der Sänger schätzt es ungemein, dass sich hinter jedem einzelnen Partner der Bigband ein erklärter Individualist verbirgt. „Jazzmusiker“, sagt auch die neue Gitarristin der NDR Bigband Sandra Hempel, „da muss ich mich an die eigene Nase fassen, pflegen ja auch gern das Nischendasein.“ Neben dem Ersten Gastdirigenten der NDR Bigband Jörg Achim Keller waren auch der Pianist Frank Chastenier und der legendäre Bassist Dieter Ilg sowie der Schlagzeuger Wolfgang Haffner beteiligt. Außerdem hatte Quasthoff den Jazztrompeter Till Brönner eingeladen, der bei „Body & Soul“ und „I‘ve Got The World On A String“ mitwirkt. Bei Titeln wie „But Not For Me“, „Moonglow“, „Cry Me A River“, „Some Enchanted Evening“ oder „I Remember You“ stecken die Arrangements voller Überraschungen und neuer Soundtüfteleien. „Ich glaube, dass einige Stücke dabei sind“, ergänzt Thomas Quasthoff, „bei denen die Zuhörer aufhorchen werden. In dieser tiefen Lage klingt es natürlich auch extrem relaxt.“

Okeh/Sony Music CD 19075825152/LP 19075832651