Iskandar Widjaja // Mercy

Dass der Organist Cameron Carpenter einmal über den Geiger Iskandar Widjaja sagte, seine Musik sei nicht von dieser Welt, war sicher nicht auf echte Klänge aus dem Universum gemünzt. Auf seinem neuesten Album „Mercy“ aber greift der auch aus Fernsehauftritten vor allem in Ostasien bekannte Widjaja tatsächlich zu Himmelsgeräuschen und verbindet von der NASA aufgenommene Raumgeräusche mit der Violine.

Der Titel „Mercy“ ist eine Komposition des britischen Komponisten und Elektronikspezialisten Max Richter. Widjaja stellt aber auch das Stück „River Flows in You“ des südkoreanischen Pianisten Yiruma Werken von Pärt und Bach gegenüber. Dieses Album, erläutert Widjaja, solle helfen, zu uns selbst zu finden und all unsere Sinne zu öffnen. Es sei eine Aufforderung auch zum Innehalten.

Neue Meister/Edel CD 0301115NM // ab 07.09.2018 im Handel