Simon Rattle, London Symphony Orchestra // Bernstein: Wonderful Town

„Was mir zu irgendeiner bestimmten Zeit richtig erscheint, das muss ich tun“, sagte Leonard Bernstein einmal, befragt nach seinem fliegenden Wechsel zwischen Dirigierpult und Komponierstübchen. „Ich werde keine Note Musik schreiben, wenn mein Herz am Dirigieren in einer Konzertsaison hängt. Andererseits werde ich es auch nicht aufgeben, einen Song zu komponieren, der da ist, ausgedrückt zu werden, nur weil ich Beethovens Neunte dirigieren soll.“

Aus Anlass des 100. Geburtstags von Leonard Bernstein erscheint nun eine Produktion von Bernsteins Musical „Wonderful Town“ aus dem Jahr 1953 mit dem London Symphony Orchestra unter Sir Simon Rattles Leitung. Stets stand das Stück, eine ebenso schmissige wie leidenschaftliche Liebeserklärung an New York, im Schatten der „West Side Story“ und der satirischen Oper „Candide“. Zu Unrecht, wie Rattle mit den beiden Hauptdarstellerinnen Danielle de Niese und Alysha Umphreses eindrucksvoll beweist. Das Stück erzählt von zwei Schwestern aus Ohio, die sich in New York verlieben, einiges Wirrwarr in Sachen Männerbegegnungen stiften und schließlich mit einem gemeinsam gesungenen Song ihr Debüt in New York feiern. Mit Songs wie „Ohio“, „One Hundred Easy Ways To Lose a Man“ und „A Little Bit in Love“ sind bekannte Bernstein-Melodien enthalten, die mit den Superhits aus der „West Side Story“ locker konkurrieren können.

LSO live/note 1 music SACD Hybrid LSO0813 // ab 07.09.2018 im Handel