Cecilia Bartoli // Antonio Vivaldi

Jubiläen über Jubiläen bei Universal. In diesem Jahr feiert die Deutsche Grammophon ihren 120. Geburtstag. Und das seit fast vier Jahrzehnten zu Universal gehörende britische Label Decca gratuliert seinem großen Sängerstar Cecilia Bartoli zu dreißigjähriger Zusammenarbeit.

„Als sehr junge Sängerin“, so erinnert sich die italienische Diva, „hatte ich das unglaublich große Glück, einen Aufnahmevertrag zu bekommen – für meine künstlerische Entwicklung und für meine Laufbahn war dies sicherlich eine entscheidende Weichenstellung.“ Drei Veröffentlichungen hat sich Bartoli anlässlich des Jubiläums vorgenommen, darunter das neue Vivaldi-Album, das an jenes als Bestseller geltendes „Vivaldi-Album“ aus dem Jahr 1999 anknüpft. Damals war es diese Bartoli-Aufnahme, die ganz wesentlich eine Rückbesinnung auf Vivaldis Opernschaffen ausgelöst hat. Bis dahin standen eher seine Instrumentalwerke und seine Kirchenmusik im Fokus. Vor Kurzem sagte Bartoli in der Sendung „Kulturzeit“ auf 3sat, dass sie sich 1999 bei ihrer Auswahl weitaus mehr auf die Virtuosität der Vivaldi-Arien konzentriert habe. Das neue Album mit dem Ensemble Matheus unter der Leitung von Jean-Christophe Spinosi sei nun „mehr dem intimen, dem tiefgreifend melancholischen Aspekt von Vivaldis Werk gewidmet“.

Zu Bartolis Jubiläumsgeschenken gehört auch das neu gegründete, jungen Nachwuchssängern gewidmete Sub-Label „Mentored by Bartoli“ und eine bereits erhältliche Rossini-Compilation.

Decca/Universal Music CD 4834475 // ab 23.11.2018 im Handel – LP 4834476 // ab 14.12.2018 im Handel