Christian Jost // Dichterliebe

Der in Berlin lebende Komponist und Dirigent Christian Jost hat die sechzehn Lieder von Robert Schumanns Liederzyklus „Dichterliebe“ nach Heinrich Heine für hohe Stimme (Sopran oder Tenor) und neun Instrumentalisten bearbeitet. „Ist bei Schumann jedes Lied für sich abgeschlossen“, sagt Jost, „erscheinen die Lieder in meinem Werk wie Inseln, die organisch in eine große, neu angelegte Komposition eingewebt sind.

Grundlage meiner Komposition sind Schumanns Harmonien und Melodien, welche die Keimzellen meines Klangstroms bilden. Die Liedtexte Heines bleiben komplett erhalten, wie auch die Gesangslinien Schumanns, obgleich Textstellen wiederholt werden beziehungsweise neue Schwerpunkte erhalten.“ Stella Doufexis, Daniel Heide, Peter Lodahl und das Horenstein Ensemble legen hier die Weltersteinspielung der Fassung vor.

Deutsche Grammophon/Universal Music 2CD 4837046 // ab 12.04.2019 im Handel