Silver-Garburg Piano Duo // Illumination

Unter einer Illumination verstehen wir ja gemeinhin eine Erleuchtung, die in unserem Geist vor allem verborgene Gedanken und Wahrheiten bewusst werden lässt. Das Silver-Garburg Piano Duo hat diesen Titel für sein Album mit Bedacht gewählt. Es spielt nämlich Bearbeitungen, die die subtil ausgewählten Vorlagen mit zwei Klavieren in eine völlig neue Ästhetik übersetzen.

„Es ist leicht, als Klavierduo mit Virtuosität Effekt zu machen“, sagen Sivan Silver und Gil Garburg. „Aber das allein ist uns viel zu wenig. Wir haben das Gefühl, dass wir eine Art zyklisches Programm zusammengestellt haben: Debussy würdigt den älteren französischen Meister Saint-Saëns, der seinen geschätzten Kollegen Liszt ehrt, welcher wiederum Schumann seine h-Moll-Sonate widmet, dessen Stücke nun in Debussys Händen liegen.“

Camille Saint-Saëns’ kongeniale Bearbeitung von Franz Liszts Klaviersonate h-Moll ist das Hauptwerk dieser CD. Claude Debussy übersetzt Robert Schumanns 6 Studien in kanonischer Form op. 56 in seiner Fassung für zwei Klaviere besonders feinsinnig und auf den Klang ausgerichtet. Sie unterscheidet sich von seiner Bearbeitung der Introduktion und Rondo capriccioso op. 28 von Saint-Saëns ganz wesentlich. „Eines ist ein dramatisches Stück, eine riesige Sonatenform, die alle Sätze auf revolutionäre Weise in sich vereint“, sagen Silver und Garburg. „Das letzte ist ein virtuos unterhaltsames Konzertstück, das im Capriccio-Stil bezaubern und beeindrucken will.“

Berlin Classics/Edel CD 0301192BC // ab 12.04.2019 im Handel