PAAVO JÄRVI & ESTONIAN FESTIVAL ORCHESTRA // MYTHOS

KLASSIK Die Musik des estnischen Komponisten Erkki-Sven Tüür zeichnet sich durch eine intensive energetisch-transformative Dimension aus, bei der der intuitive und der rationale Ansatz zu einem vollständig organischen System verbunden sind. Seine neunte Sinfonie mit dem Titel „Mythos“, die Paavo Järvi gewidmet und zum 100. Jahrestag der Estnischen Republik 2018 entstanden ist, bezieht sich auf die Mythen, die über Nationen entstehen und wie sie ihre Unabhängigkeit erlangt haben, außerdem auf die lange Geschichte der finnougrischen Völker. Paavo Järvi und sein Estonian Festival Orchestra, bestehend aus jungen estnischen Musikern und internationalen Profis, stellen das Werk des im vergangenen Jahr 60 Jahre alt gewordenen Komponisten hier gemeinsam mit „The Incantation Of Tempest“ (2004) sowie „Sow The Wind“ (2015) vor. Mitgeschnitten wurden die Stücke im Rahmen der Welturaufführung von „Mythos“ am 16. Januar 2018 in Tallinn. Dreh- und Angelpunkt der Formation ist ihr künstlerischer Leiter Paavo Järvi, der den hervorragenden Klangkörper unprätentiös und kollegial führt. „Es federt, es fließt, man kann die motorische Energie der Musik fühlen. Der Klang dieses Ensembles birgt Suchtpotenzial“, beschreibt hr2-kultur das beeindruckende Niveau des Orchesters.

 

Paavo Järvi & Estonian Festival Orchestra / Erkki-Sven Tüür – Sinfonie 9 „Mythos“ (Alpha/note 1) CD 3760014195952 // jetzt im Handel