Charles Lloyd // 8: Kindred Spirits

Jazz Eine große Acht prangt auf dem Cover des aktuellen Live-Albums des legendären Saxofonisten, Komponisten und Jazzmystikers Charles Lloyd. Der Grund für den Albumtitel und die außergewöhnlich umfängliche Veröffentlichung liegt auf der Hand: Am 15. März 2018 feierte Lloyd seinen 80. Geburtstag. Auf der Bühne des Lobero Theatre hatte Lloyd eine beispiellose Gruppe von generationsübergreifenden Musikfreunden, darunter Gitarrist Julian Lage, Pianist Gerald Clayton, Bassist Reuben Rogers und Schlagzeuger Eric Harland, versammelt. Als Gäste stießen Organist Booker T. Jones und Blue-Note-Präsident Don Was am Bass hinzu. Die einmalige Dokumentation spiegelt nicht nur einen unwiederbringlichen Abend, sie ist auch eine Kulmination der künstlerischen Energien eines unvergleichlichen Jazzkünstlers. Eröffnet wurde der Abend mit dem epischen Titelstück „Dream Weaver“ aus Lloyds erstem, 1966 veröffentlichtem Album. Stets neue Ausdrucksmöglichkeiten suchend und findend, vermochte der Tenorsaxofonist auch seinen Stücken wie „Requiem“, „Island Blues“ oder „Sombrero Sam“ einen frischen Anstrich zu geben, bei dem sich Saxofon, Bass, Gitarre und Piano mit furiosen Solopassagen frei entfalten konnten.

 

Charles Lloyd – 8: Kindred Spirits (Live From The Lobero) (Blue Note/Universal) 2LPs + DVD 602508001567 / CD + DVD 602508001543 // jetzt im Handel Super-Deluxe-Set mit 3 LPs/2 CDs/ DVD 602508001574 // ab 20.3. im Handel