Kandace Springs // The Women Who Raised Me

JAZZ/SOUL Sie hat den Soul in der Stimme und Nashville im Herzen. Längst hat sich die Pianistin und Sängerin mit dem unwiderstehlichen Schmelz in der Stimme, Kandace Springs, einen Spitzenplatz unter den aktuellen Vokalistinnen erobert. Auf ihrem neuen Album ‚The Women Who Raised Me‘ stellt Kandace Springs fein arrangierte Klassiker von stilprägenden Künstlerinnen wie Billie Holiday, Nina Simone, Dusty Springfield, Sade und Lauryn Hill vor, denen sie – natürlich auf ihre ganz eigene Art – hingebungsvoll Tribut zollt. „Es ist eine Ehre für mich, all diese Lieder singen zu können, die wie gute alte Freunde für mich sind“, erklärt die Künstlerin aus Nashville. Mit Leichtigkeit konnte sie zahlreiche Gaststars gewinnen, die Kandace Springs nur zu gern unterstützten. Auf „Angel Eyes” gibt sich Norah Jones als Gesangspartnerin die Ehre, während David Sanborn auf „I Put A Spell On You“ den Solopart übernimmt. Und auf „Devil May Care“ kommt Kandace Springs zu einem elektrisierenden Bass-/Vokal-Duett mit Christian McBride zusammen. Eingerahmt von Gitarrist Steve Cardenas (Norah Jones), Bassist Scott Colley (Carmen McRae) und Drummer Clarence Penn (Diana Krall) wurden alle Tracks unter Live-Bedingungen eingespielt.

 

Kandace Springs – The Women Who Raised Me (Blue Note/Universal) 2LP 602508626708 / CD 602508633881 // ab 27.3. im Handel