Ratko Zjaca / Nocturnal Four // Light In The World

Jazz „Mein Wunsch ist es, dass wir mit dieser Musik etwas mehr Licht in den Tunnel schicken können, in dem wir durch Corona, die Politik und andere gesellschaftliche Verwerfungen getrieben wurden“, sagt der kroatische Ausnahmegitarrist Ratko Zjaca über sein neues Album ‚Light In The World‘. Für den zweiten Teil einer ambitionierten „Drummer Trilogie“, mit der der Gitarrist den Status des Schlagzeugers als Arrangeur, Komponist und Gestalter von Musik hervorheben möchte, lässt er sich diesmal von dem renommierten amerikanischen Jazz-Schlagzeuger John Riley seinen vorwärts treibenden Sound verfeinern. Unterstützt von Tenorsaxofonist Stefano Bedetti sowie Renato Chicco an der Hammondorgel ergeben die Tracks, die während einer Session im italienischen Forli entstanden sind, ein erlesenes Klangbild, ohne dabei die virtuosen Soli der vier Musiker zurückzudrängen. Im Fokus steht dabei Ratko Zjacas unverwechselbare Tonsprache, die in seinen neuen Album-Kompositionen bestimmt durch die Impulse des Schlagzeugers zum Tragen kommt. Auf ‚Light In The World‘ blitzt die Improvisations-Kultur des Jazz in schillernden Facetten immer wieder hervor. Für die Freunde rasanter Fusion-Mucke.

 

Ratko Zjaca / Nocturnal Four – Light In The World (In + Out Records/Edel) CD 798747714327 // jetzt im Handel