Céline Bonacina // Fly Fly

JAZZ/POST-BOP Die junge französische Bariton-Saxofonistin Céline Bonacina spielte bereits mit Künstlern wie dem kubanischen Pianisten Omar Sosa und dem Saxofonisten Andy Sheppard. Ihr Debütalbum ‚Vue d’en Haut‘ wurde von der französischen Jazzpresse begeistert aufgenommen. Erfrischend unkonventionell und gleichermaßen relaxt, holt sie aus ihrem Instrument ein unglaublich breites Spektrum an Klangmöglichkeiten heraus, beherrscht alle technischen Kabinettstückchen und verliert dabei nie jenen lässigen Groove, der sich auf Anhieb in die Gehörgänge schleicht. Mit ihrem fünften Album ‚Fly Fly‘ findet Céline Bonacina die Grundlagen ihres Stils, einen melodischen Jazz, der ständig von belebenden Rhythmen und neuen Klangfarben getragen wird. Begleitet von ihrer neuen Band, bestehend aus dem kanadischen Bassisten Chris Jennings, dem französischen Drummer Jean Luc di Fraya und Gitarrist Pierre Durand, sorgt die energievolle, emotional zupackende Musik für die notwendige Leichtigkeit, der es aber keineswegs an Erdung fehlt. Mit großer Souveränität und leidenschaftlicher Vehemenz holt Bonacina aus verschiedensten stilistischen Spielarten von Jazz, Funk und freier Improvisation das Beste für sich heraus.

 

Céline Bonacina – Fly Fly (Cristal Records/Edel) CD 190759877722 // ab 29.5. im Handel