Jazz At Berlin Philharmonic X // East – West

JAZZ Auf der kulturellen Weltkarte steht East-West für das spannungsreiche Verhältnis zwischen Europa und Asien, zwischen Okzident und Orient. Von der Renaissance bis heute kann man im Westen Wellen der Begeisterung für die östliche Kultur beobachten. Auch der Jazz hat seit seiner Entstehung vor gut hundert Jahren stets Elemente anderer Kulturen aufgenommen. Jazz at Berlin Philharmonic widmete der spannenden Beziehung zwischen Ost und West einen Konzertabend: Das südkoreanische Quartett Black String der Geomungo-Spielerin Yoon Jeong Heo trägt die eineinhalb Jahrtausende koreanische Musiktradition mitreißend und kunstvoll in die Moderne und den Jazz. Das Trio NES der Sängerin und Cellistin Nesrine Belmokh kreiert aus der Musik der Mittelmeerregion seinen eigenen Sound. Als Gast kommt der marokkanische Oud- und Gimbri-Spieler Majid Bekkas hinzu, der den Gnawa-Blues seiner Heimat schon oft in Projekte von der „folklore imaginaire“ bis Avantgarde-Jazz eingebracht hat. Und als perfektes Bindeglied fungiert der französisch-vietnamesische Gitarrist Nguyên Lê, ein Pionier der Vermittlung zwischen Jazz, Rock und asiatischer Volksmusik. Gemeinsam zelebrieren sie eine Begegnung von Ost und West.

 

Jazz At Berlin Philharmonic X – East-West (ACT/Edel) CD 614427991324 // ab 29.5.im Handel