Maceo Parker // Soul Food-Cooking With Maceo

BLACK/SOUL/BLUES Er prägt die Jazz- und Funk-Szene seit 1960 und spielte mit Legenden wie James Brown, Prince oder Ray Charles. Heute zählt Maceo Parker zu den überzeugendsten Musikern der Szene. Vom Ausruhen ist der 77-jährige Saxofonist noch weit entfernt. Jetzt lädt er mit seinem neuen Album zum musikalischen Dinner ein. ‚Soul Food-Cooking With Maceo‘ ist eine Verbindung zwischen rohem Old-School-Funk und Aromen der New-Orleans-Musikschule. Parker arbeitete mit Ivan Neville, Nikki Glaspie und Tony Hall sowie lokalen Musikern, um die Songs aufzunehmen. Das funkige Flair der Stadt zieht sich durch das Album, während der Funkvater und seine Band legendäre Songs der Mississippi-Meister wie Dr. Johns Voodoo-Funk und The Meters übernehmen sowie Aretha Franklins „Rock Steady“ covern und das von Maceos langjährigem Held Ray Charles’ Saxofonist David „Fathead“ Newmanns „Hard Times“ neu interpretieren. Mit „Maceo“ und „Cross The Tracks“ sind auch funky Versionen aus Parkers eigenem Repertoire zu hören. Maceo ist mit seinem Sound seit den Sechzigerjahren dabei. Damals stieg er mit seinem Bruder, Drummer Melvin, in den James-Brown-Funk-Zug. Heute zählt Parker zu den frühen Pionieren des modernen Funks und Hip-Hop.

 

Maceo Parker – Soul Food-Cooking With Maceo (Mascot/rough trade) LP 810020501230 / CD 810020501247 // jetzt im Handel