Lianne La Havas // Lianne La Havas

SOUL/JAZZ „Ich bin jetzt eine erwachsene Frau, daher bin ich weniger schüchtern und zaghaft, wenn es darum geht, bestimmte Dinge zu sagen“, so die Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Pianistin Lianne La Havas. Mit ihrem selbstbetitelten Album, dem insgesamt dritten und Nachfolger des vielgepriesenen, Grammy-nominierten Albums ‚Blood‘, zeigt sich die Britin von einer bewegenden und sinnlichen Seite.

„Dies ist das erste selbstproduzierte Album mit meiner Band. Ich habe für alles meinen eigenen Weg – sämtliche Entscheidungen, die man auf dem Album hört, waren meine“, erklärt sie. In Songs wie „Bittersweet“ oder „Paper Thin“ kämpft sie für das süße Gefühl der Liebe und lässt sich soundtechnisch dabei nicht limitieren. Die Studioversion ihres Radiohead-Covers von „Weird Fishes“, das die Sängerin bereits im vergangenen Jahr auf dem Glastonbury Festival sang, war für sie ein wunderbares Erlebnis und der Moment, in dem sie entschied: Der Rest des Albums muss genauso sein. Sommerlich sind die Sounds, die getränkt sind vom Brasil-Pop eines Milton Nascimento, von Soul, R&B, Jazz und Folk im Stil einer Joni Mitchell. ‚Lianne La Havas‘ ist ein Album, das sexy, absolut authentisch und einzigartig ist.

 

Lianne La Havas – Lianne La Havas (Warner) LP 190295265014 / CD 190295254889 // ab 17.7. im Handel