Judith Tellado, Paulo Pereira // Galego

JAZZ Judith Tellado, Sängerin und Malerin aus Puerto Rico, veröffentlicht mit dem Saxofonisten Paulo Pereira ihr erstes gemeinsames Album ‚Galego‘. Galego ist ein gängiger Ausdruck für die Bewohner Portugals, die bisweilen größere musikalische Kreise ziehen. Das Album ist ein Wechselspiel von verschiedenen Jazzstilen, Samba sowie Calypso-Anklängen und schlägt eine Brücke zum weiten amerikanischen Kontinent. Tellado überzeugt mit ihrem großen Gesangsspektrum auf Englisch, Portugiesisch und Spanisch sowie ihrer improvisierten Scat-Silbensprache. Bei Paulo Pereiras Saxofonspiel kann man seine großen musikalischen Erfahrungen und die Liebe zum Detail hören. Jazz-Sounds mit Latin-Einflüssen aus Karibik und Brasilien sind das Ergebnis der beiden Künstler. Einige Titel haben einen biografischen Bezug zu Pereiras Studienzeit in Boston. Tellado ist es gelungen, genau diesen Flair einzufangen und mit ihrer Interpretation diesem eine neue Dimension zu verleihen. „Es ist ein spannender und dynamischer Prozess, der auch eine Art Neugeburt meiner Stücke darstellt“, so Pereira. Mit ‚Galego‘ sind beide Künstler gemeinsam angekommen. Ein Ankommen in einer neuen Zeit, einem neuen Sound, der in seiner Mischung einzigartig ist.

 

Judith Tellado, Paulo Pereira – Galego (Timezone) CD 4260673690267 // ab 2.10. im Handel