Valery Gergiev / Jonas Kaufmann / Wiener Philharmoniker // Sommernachtskonzert 2020

KLASSIK-KONZERT Am 18. September 2020 musizierten die Wiener Philharmoniker, geleitet vom russischen Dirigenten Valery Gergiev, aus dem Park von Schloss Schönbrunn für die ganze Welt. Dieses Jahr galt: dabei sein via Fernsehübertragung, Couch statt Park. Als Solist des Abends gab sich Startenor Jonas Kaufmann auf der Open-Air-Bühne die Ehre. Das Programm, das unter dem Motto „Liebe“ stand, widmete sich ausgewählten Werken aus den Bereichen Konzert, Filmmusik, Ballett, Oper und Operette. Jonas Kaufmann sang die zum Motto passenden Arien „Pourquoi me réveiller“ aus Jules Massenets „Werther“ und Giacomo Puccinis „Nessun dorma!“ aus „Turandot“. Mit seinem zu Jahresbeginn vorgelegten ‚Mein Wien‘-Album liefert er gleichsam eine Visitenkarte für seinen Auftritt beim Sommernachtskonzert ab. „Wenn es Abend wird” aus Kalmans „Gräfin Mariza“ sowie „Wien, Wien nur du allein“ von Rudolf Sieczynski nahm er ins Programm. Und die Wiener Philharmoniker setzten zu musikalischen Höhenflügen mit Felix Mendelssohn-Bartholdys Scherzo aus „Ein Sommernachtstraum“, Jacques Offenbachs Barcarolle aus „Les Contes d’Hoffmann“ oder Maurice Jarres Suite aus „Doktor Schiwago“ an.

 

Valery Gergiev / Jonas Kaufmann & Wiener Philharmoniker – Sommernachtskonzert 2020 (Sony Classical) CD 194397196221 // jetzt im Handel / DVD 194387196399 / Blu-ray 194397196498 // ab 23.10. im Handel