Mariza // Mariza Canta Amália

FADO Sie ist die wichtigste Botschafterin gegenwärtiger portugiesischer Musik: Mariza. Die Königin des Fado legt mit ihrem neuen Album ‚Mariza Canta Amália‘ eine einzigartige Hommage an die Fado-Legende Amália Rodrigues vor. Amália-Klassiker wie „Gaivota“, „Fado Português“ und „Foi Deus“ wurden ganz traditionell mit der Portugiesischen und der Klassischen Gitarre interpretiert. Vor allem aber wird Marizas beseelte Stimme flankiert von den Klängen eines großen Orchesters. Jaques Morelenbaum übernahm wieder die Produzentenregie. Für ‚Mariza Canta Amália‘ schuf er eine Reihe Weiterlesen ›

Jonas Kaufmann // It’s Christmas

WEIHNACHTSLIEDER Mit ‚It’s Christmas!‘ feiert der Startenor Jonas Kaufmann die schönste Zeit des Jahres. Vierzig Lieder hat der Weltstar ausgewählt, die alle Facetten und Genres der Weihnachtsmusikliteratur abbilden, von alten Kirchenliedern bis zu modernen Popklassikern. Einmal mehr beweist Jonas Kaufmann seine herausragende Qualität als Sänger, der es vermag, die Grenzen zwischen Klassik, Jazz und Pop, zwischen Tradition und Moderne aufzuheben. Und so ist sein ‚It‘s Christmas!‘-Album mehr als nur eine Sammlung bekannter Weihnachtslieder, sondern hebt sich mit seiner stilistischen Vielfalt von anderen Festtagsalben ab. Eng verbunden mit seiner Weiterlesen ›

Avi Avital // Art Of The Mandolin

KLASSIK-MANDOLINE Mit dem Album ‚Art Of The Mandolin‘ präsentiert der aus Israel stammende Avi Avital die Mandoline, wie er es noch nie getan hat: „Ich wollte die unvollendete Geschichte eines Instruments erzählen, das gleichzeitig vertraut und unbekannt ist“, so der Grammy prämierte Mandolinenvirtuose. Aufgenommen mit dem Venice Baroque Orchestra, der Harfenistin Anneleen Lenaerts, dem Gitarristen Sean Shibe, dem Cembalisten Yizhar Karshon und der Theorbistin Ophira Zakai hat Avital erstmals ausschließlich Originalkompositionen seines Instruments Weiterlesen ›

Philippe Jaroussky & Artaserse // La vanita del mondo

VOKAL-BAROCK Hätte ein Lehrer Philippe Jarousskys Talent als Sänger nicht frühzeitig erkannt, wäre der Musikwelt ein Schatz der Vokalkunst verborgen geblieben. Auf seinem neuen Album ‚La vanita del mondo‘ singt der Countertenor geistliche Arien und Instrumentalwerke von Meistern des Barock wie Antonio Caldara, Domenico Scarlatti und Antonio Vivaldi. Philippe Jaroussky gilt als einer der besten Countertenöre der Gegenwart. Mit seiner einzigartigen Stimme stellt er auf ‚La vanita del mondo‘ mit dem von ihm gegründeten Ensemble Artaserse ein erlesenes Programm mit Weiterlesen ›

Gautier Capuçon / Jérôme Ducros // Emotions

CROSSOVER-KAMMERMUSIK Gautier Capuçon hat sich längst als einer der führenden Cellisten seiner Generation etabliert und sorgt kontinuierlich mit seinen Aufnahmen und Konzerten für Aufsehen. Mit dem Album ‚Emotions’ eröffnet sich für ihn seine musikalische Entdeckungsreise durch Stücke, die wir alle sehr schätzen. „Seit vielen Jahren wollte ich mittels meines Cellos die Melodien dieses Albums teilen: ‚Clair de lune‘ von Debussy, Schuberts ‚Ave Maria‘, aufgenommen mit der Musikschule Maîtrise Notre-Dame, ‚Nimrod‘, ein Auszug aus den Enigma-Variationen von Weiterlesen ›

Keith Jarrett // Budapest Concert

PIANO-JAZZ Nach dem im vergangenen Jahr erschienenen Konzertalbum ‚Munich 2016‘ legt Keith Jarrett mit ‚Budapest Concert‘ einen weiteren beeindruckenden Livemitschnitt vor: Das vorliegende Album ist die zweite Liveaufnahme aus seiner Europatournee von 2016. Jarrett, dessen familiäre Wurzeln bis nach Ungarn zurückreichen, betrachtete das Konzert in der Béla Bartók National Concert Hall in Budapest als eine Art „Heimkehr“ – ein Umstand, der seine Kreativität als Pianist und vielleicht größtem Improvisateur des aktuellen Jazz an diesem Abend besonders beflügelt haben Weiterlesen ›

Quadro Nuevo // Mare

WORLD MUSIC Mit Musik der Meere und einem Meer voller Träume melden sich Quadro Nuevo bei ihrer treuen Fangemeinde zurück. Nach zuletzt intensiven Begegnungen mit Musikern der arabischen Welt und der eigenen Kultur wenden sich Mulo Francel, Andreas Hinterseher, Chris Gall und Didi Lowka wieder der mediterranen Leichtigkeit des Seins zu, und das mit italienischen Tänzen, ägäischen Mythen-Melodien, Songs entlang einer sonnenbeschienenen Küstenstraße, orientalischen Impressionen gepaart mit brasilianischen Aromen. „Einige unserer Mare-Lieder kommen aus gemeinsam Weiterlesen ›

Tingvall Trio // Dance

JAZZ Martin Tingvall (Piano), Omar Rodriguez Calvo (Kontrabass), Jürgen Spiegel (Drums und Percussion): Ein Schwede, ein Kubaner und ein Deutscher, sie sind das Tingvall Trio. Neben drei ECHO Jazz Awards erreichten sie mit allen Studioalben Goldstatus. ‚Dance‘ ist der Titel ihres mit Spannung erwarteten neuen Albums, auf dem sie die Hörer mit auf eine Reise um die Welt nehmen und die unterschiedlichsten Formen des Tanzes als Gefühlsausdruck aufblitzen lassen, denn nicht nur Musik ist eine Weltsprache, sondern auch das Tanzen. Weiterlesen ›

Nils Wülker // Go

© David Königsmann   Lektion in eleganter Elektronik JAZZ-ELECTRONICS Mit ‚GO‘ legt der Jazztrompeter und Komponist Nils Wülker sein mittlerweile zehntes Album vor, das den krönenden Abschluss seiner Trilogie nach ‚Up‘ (2015) und ‚On‘ (2017) bildet. Ein intensives und dynamisches Album. Nils Wülker, ein Mann voller musikalischer Ideen, hat mit ‚GO‘ sein spannendstes Album geschrieben, produziert und aufgenommen. ‚GO‘ ist Nils Wülkers Exkursion in die elegante Elektronik und komplettiert eine vor fünf Jahren begonnene Albumtrilogie, mit der uns der charismatische und visionäre Trompeter und Songwriter auf ‚Up‘ in den Pop und auf ‚On‘ zum Hip Hop verführt hat. Sein zehntes Studioalbum ist zwar mit all den analogen Synthesizern, dem Arpeggiator, den organischen Loops und Beats „maximal nicht live“, besticht aber dennoch mit einigen seiner bislang schönsten und emotionalsten Songs – und dem direktesten und dynamischsten Trompetenspiel jenseits seiner Live-Konzerte. Weiterlesen ›