Nina Simone // Fodder On My Wings

SOUL-JAZZ Es war eines von ihren Lieblingsalben, das ursprünglich für ein kleines französisches Label aufgenommen wurde und nur sporadisch erhältlich war. Jetzt wird das faszinierende Werk mit drei Bonustracks in einer liebevollen Edition wiederveröffentlicht. Ihre psychische Erkrankung hatte sich verschlimmert, ihr Familienleben lag in Trümmern, doch musikalisch ging Nina Simone auf dem Album neue Wege. Weiterlesen ›

Céline Bonacina // Fly Fly

JAZZ/POST-BOP Die junge französische Bariton-Saxofonistin Céline Bonacina spielte bereits mit Künstlern wie dem kubanischen Pianisten Omar Sosa und dem Saxofonisten Andy Sheppard. Ihr Debütalbum ‚Vue d’en Haut‘ wurde von der französischen Jazzpresse begeistert aufgenommen. Erfrischend unkonventionell und gleichermaßen relaxt, holt sie aus ihrem Instrument ein unglaublich breites Spektrum an Klangmöglichkeiten heraus, beherrscht alle technischen Weiterlesen ›

Ute Lemper // Rendezvous with Marlene

JAZZ Anlass dieses Albums ist ein dreistündiges Telefonat zwischen Marlene Dietrich und Ute Lemper, das 1988 in Paris geführt wurde. Nachdem Ute Lemper den französischen Molière-Preis für ihren Auftritt im Pariser Cabaret erhielt, schickte sie eine Postkarte an Marlene, in der sie sich für die Medienaufmerksamkeit entschuldigte, die sie immerzu mit Marlene Dietrich verglichen. Weiterlesen ›

LIBATIBA // TIERISCHE KINDERLIEDER ZUM MITSINGEN UND MITMACHEN

Kinderlieder „Der Hai, der mag keinen Abschied, denn er kommt viel lieber an. Er winkt nicht wirklich gern, weil er's mit Flossen nicht gut kann“ – mit solch witzigen Texten, tollen Rhythmen und eingängigen Melodien machen sich die fröhlichen Kinderstimmen von Libatiba auf, die Kinderzimmer zu erobern. Im Debütalbum der tierischen Band, bestehend aus Lina, dem Kaninchen, Babs, dem Maulwurf, Timmy, dem Bären und Banjo, dem Hai, dreht sich alles um die vier Lieblingstiere der kleinen Hörer. Weiterlesen ›

GRIGORY SOKOLOV // Beethoven, Brahms, Mozart

KLASSIK-PIANO Drei Jahre nach seiner letzten Aufnahme kehrt der russische Pianist Grigory Sokolov mit einem Doppelalbum zurück. Seine neueste Veröffentlichung besticht mit einer Auswahl von Liveaufnahmen aus drei Recitals, die er im Rahmen seiner triumphalen Tournee im Sommer 2019 gab. Es enthält die Sonate Nr. 3 mit den geistreichen Bagatellen von Beethoven, Brahms’ op. 118 und 119, Mozarts „Sonata facile“ KV 545 und seine Sonate in c-Moll KV 457. Weiterlesen ›

Martin Fröst & Concerto Köln // Vivaldi

KLASSIK-KLARINETTE Was wäre gewesen, wenn Antonio Vivaldi die Klarinette schon gekannt hätte? Diese Frage stellt sich der Schwede Martin Fröst, einer der führenden Klarinettisten unserer Zeit, und gibt mit seiner CD ‚Vivaldi‘ darauf eine musikalisch überzeugende Antwort. Üblicherweise aber hat man bei Vivaldi den Oboenklang im Ohr. Weiterlesen ›

Jasmin Tabatabai // Jagd auf Rehe

JAZZ Sie ist einer der großen deutschen Fernseh- und Kinostars. Aber auch als Sängerin weiß Jasmin Tabatabai zu begeistern. Ihr Gesangsdebüt gab sie als Rockröhre im Blockbuster „Bandits“ zusammen mit Katja Riemann und Nicolette Krebitz. Jetzt folgt die dritte CD-Veröffentlichung. Frei nach dem Motto „Vielfalt“ geben sich Jasmin Tabatabai Weiterlesen ›

Curtis Stigers // Gentleman

Jazz-Pop Die Welterfolge des US-Sängers, Songwriters und Saxofonisten Curtis Stigers liegen schon eine Weile zurück. Dennoch hat der Crooner mit der Gänsehautstimme immer noch eine vortreffliche Songauswahl zwischen Pop Jazz und Blues in petto. Mit neuen Eigenkompositionen und einigen handverlesenen Nuggets anderer Autoren, wie Nick Lowe, Tom T. Hall oder John Fulbright, meldet sich Stigers mit seinem Album ‚Gentleman‘ zurück. Weiterlesen ›

Klaus Doldinger’s Passport // Motherhood

Jazz Gleichsam Rückblick und Standortbestimmung ist Klaus Doldingers neues Album ‚Motherhood‘, das er mit Passport, Vokalisten und Solisten eingespielt hat. ‚Motherhood‘ gab es schon Ende der 1960er-Jahre, allerdings als Projektname. Dabei waren vor 50 Jahren die Vorliebe des Saxofonisten für freie Musik, Soul und seine große Melodienfindungsgabe die Antriebsfeder für das Projekt „The Motherhood“, das nun auf dem neuen Album ‚Motherhood‘ mit zehn Neuaufnahmen seine Fortsetzung findet. Weiterlesen ›