Plattenladen

TonKost bei nota bene

Burgstraße 33
37073 Göttingen

Kontakt

Stefan Lipski
Telefon: 0551 / 495699-50
Telefax: 0551 / 495699-52
www.tonkost-goettingen.de
info@tonkost-goettingen.de

Info

Feinkost für die Seele...

Wenn es um Genuss geht, denken die meisten zuerst ans Essen. Dabei gibt es Kulinarisches ja auch für die Ohren: edle Musik, die Seele und Herz bewegt. Im November 2009 gründete Stefan Lipski zusammen mit einem langjährigen Weggefährten das Schallplattenfachgeschäft TonKost - weit mehr als ein Geschäft, sondern ein Raum der Begegnung für Musikkenner und solche, die es werden wollen. Schon nach wenigen Monaten seit der TonKost-Gründung hatte sich ein Kundenstamm aufgebaut, der über 150 Kilometer weit reicht - bis nach Kassel, Hildesheim oder Hannover. Sogar Besucher aus Frankfurt, Würzburg oder von noch weiter her steigen am nahe gelegenen Bahnhof aus dem Zug, um sich bei TonKost mit Klassik oder Jazz einzudecken.

Natürlich gehören auch die Musikfans Göttingens zu den Stammkunden, darunter auch bekannte Persönlichkeiten wie der künstlerische Leiter der Rosetti-Festspiele Johannes Moesus, aber auch die vielen Musiker der Stadt, die immerhin über ein halbes Dutzend Laienorchester sowie mit dem Göttinger Symphonie Orchester über ein traditionsreiches professionelles Sinfonieorchester verfügt und jedes Jahr um Pfingsten herum Schauplatz der international renommierten Händel-Festspiele ist.

Seit der Schließung des Ladengeschäfts in der Theaterstraße aufgrund eines zum 1. Juni 2018 endenden Mietvertrags findet sich ein ausgewähltes TonKost-Klassik- und Jazz-Sortiment ganz in der Nähe bei Nota Bene, dem lokalen Noten- und Musikalienfachhandel. An zwei Tagen in der Woche wird der TonKost-Chef an der Burgstraße 33 vor Ort sein und die fachkundige Beratung aktiv unterstützen.

Öffnungszeiten
Montag & Mittwoch 10:00 - 13:30 Uhr
Dienstag, Donnerstag,, Freitag 10:00 - 13:30 Uhr & 14:30 - 18:30 Uhr
Samstag 10:00 - 14:00 Uhr, im Advent bis 16:00 Uhr