Martin Fröst & Concerto Köln // Vivaldi

KLASSIK-KLARINETTE Was wäre gewesen, wenn Antonio Vivaldi die Klarinette schon gekannt hätte? Diese Frage stellt sich der Schwede Martin Fröst, einer der führenden Klarinettisten unserer Zeit, und gibt mit seiner CD ‚Vivaldi‘ darauf eine musikalisch überzeugende Antwort. Üblicherweise aber hat man bei Vivaldi den Oboenklang im Ohr. Weiterlesen ›

Benjamin Appl // Bach

Auf ein neues Album des in Regensburg geborenen und in London lebenden Baritons Benjamin Appl rund um das Kantaten- und Oratorienschaffen von Johann Sebastian Bach haben wir nur gewartet. Die Geschmeidigkeit seiner Stimme, die Fülle in allen Tiefen und Höhen sowie der gefühlvolle Gestaltungsreichtum kommen in Arien wie „Willkommen, werter Schatz“ aus der Kantate BWV 36 „Schwingt freudig euch empor“ und erst recht in der Arie „Mache Dich, mein Herze, rein“ aus der Matthäus-Passion einzigartig zum Ausdruck. Weiterlesen ›

Midori Seiler & Concerto Köln // La Venezia Di Anna Maria

Dies ist eine bemerkenswerte CD, die in erster Linie weder Antonio Vivaldi noch der im Titel genannten Lagunenstadt Venedig allein gewidmet ist. Die „Hauptperson“ des neuen Albums der Stargeigerin Midori Seiler und des Ensembles Concerto Köln heißt Anna Maria. Sie war eine Geigerin wie Midori, lebte im 18. Jahrhundert in Venedig, war Waise und wurde von Antoni Vivaldi persönlich unterrichtet. Der Meister schrieb für die junge Künstlerin, die später über Venedig hinaus bekannt werden sollte, rund 30 Violinkonzerte. Verblüffend ist es vor diesem Hintergrund, dass Anna Maria, die 86 Jahre alt wurde und Vivaldi um 41 Jahre überlebte, ihr ganzes Leben lang im Ospedale della Pietà wohnte und arbeitete. Weiterlesen ›

Chor des BR, Concerto Köln u.a. // Soli Deo Gloria

Der Beitrag des Bayerischen Rundfunks unter der Sammelbezeichnung „Soli Deo Gloria“ zum Projekt „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation“ ist ebenso vielseitig wie reich ausgestattet. Die fantastischen Neuaufnahmen der großen protestantischen Oratorien und der katholischen Messe H-moll von Johann Sebastian Bach mit berühmten Ensembles der historischen Aufführungspraxis wie dem Concerto Köln und der Akademie für Alte Musik Berlin erscheint nicht nur in einer 15-teiligen CD-Box, sondern auch auf sechs DVDs mit vielen Extras. Weiterlesen ›

Concerto Köln // The Four Seasons

Das sklavische Reproduzieren von Notentexten hat großen Musikern, auch wenn sie sich stets so nah wie möglich an den Vorstellungen der jeweiligen Komponisten bewegen wollten, noch nie ausgereicht. Gerade im Barockzeitalter gingen die Musiker ja viel freier mit Vorlagen um, improvisierten und veränderten, stets dem Ziel folgend, das Live-Erlebnis einer Konzertaufführung noch einmal zu potenzieren. Unverfälscht und spontan, ja im eigentlichen Sinne „back to the roots“ sollte nun auch die Neueinspielung vom Concerto Köln unter der Leitung von Konzertmeister Shunske Sato, von Vivaldis Klassikhit „Vier Jahreszeiten“ werden. Weiterlesen ›