Andris Nelsons & Gewandhausorchester Leipzig // Bruckner, Wagner

Anton Bruckner widmete seine 3. Sinfonie d-Moll einst „in tiefster Ehrfurcht“ dem von ihm bewunderten Richard Wagner. Aber auch wenn sich etliche Anlehnungen an Wagner-Partituren in der Dritten finden, so sind die Unterschiede von Bruckners und Wagners musikalischen Sprachen doch erheblich. Den oft extremen Schichtungen von Orchesterfarben bei Wagner setzte Bruckner eine große Differenzierung der Register entgegen und entwickelte neuartige Steigerungstechniken. Weiterlesen ›

Franz Konwitschny // Sinfonie Nr. 1 von Brahms

Unter Sammlern haben die historischen Aufnahmen des 1962 verstorbenen Dirigenten Franz Konwitschny Kultwert. Vor allem, weil sie wie im Falle der späten Eterna-Aufnahmen mit dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Konwitschny von 1949 bis 1962 als Chefdirigent vorstand, nicht alle so leicht zu bekommen sind. Wenn Konwitschny Werke des großen Brahms dirigiert, spürt man die ungeheuerliche Intensität seiner Hingabe. Weiterlesen ›

Jürnjakob Timm, Kurt Masur & Gewandhausorch. // Schumann, Tschaikowski, Bach

Es ist schon toll, wenn man im Orchester einen Kollegen hat, der selbst als Solist mit dem eigenen Ensemble auftritt. Bei großen Orchestern wie etwa dem Gewandhausorchester Leipzig ist das nicht unbedingt eine Seltenheit. Im Falle des Solocellisten Jürnjakob Timm aber entwickelte sich als Folge seiner Soloauftritte und der intensiven Arbeit im Orchester eine echte Künstlerfreundschaft zwischen ihm und dem langjährigen Chefdirigenten des Gewand-hausorchesters Kurt Masur. Weiterlesen ›

David Oistrach // Violinkonzerte

Der 1974 gestorbene David Oistrach war ein so phänomenaler Geiger, dass Dmitri Schostakowitsch ihm zum Beispiel gleich zwei Violinkonzerte zudachte und das 2. Violinkonzert, das er ihm eigentlich zum 60. Geburtstag widmen wollte, aus Achtlosigkeit ein Jahr zu früh überreichte. Weiterlesen ›

Salvatore Accardo // Beethovens Violinkonzert

Die 1978 erstveröffentlichte Einspielung von Beethovens Violinkonzert mit dem italienischen Geiger Salvatore Accardo und dem Gewandhausorchester Leipzig unter Kurt Masur gehört seit Jahrzehnten zu den großen Schätzen eines jeden Vinyl-Sammlers. Die Wiederveröffentlichung beim Label Pentatone beweist nun erneut die exklusive Qualität dieser Einspielung, die nicht nur musikalisch hoch ausgewogen ist, sondern vor allem durch den hinreißend schönen Ton des Geigers fesselt. Weiterlesen ›