Frank Peter Zimmermann // Bach: Violinkonzerte

Wenn der eigene Sohn schon ein hervorragender Geiger ist, dann ist es ja eine gute Idee, bei der Gesamtaufnahme der Violinkonzerte von Bach im Falle der Doppelkonzerte BWV 1043 und 1060 gleich mit dem Vater zusammenzuspielen. Frank Peter Zimmermann und sein Sohn Serge haben das getan und ein hinreißendes Ergebnis hingelegt. Die Aufnahme enthält sowohl originale als auch rekonstruierte Violinkonzerte von Bach. Weiterlesen ›

András Schiff & Yuuko Shiokawa // Bach, Busoni, Beethoven

Die Bewunderung für Bach blieb bei allen Komponisten über Jahrhunderte hinweg gleich enthusiastisch. Viele haben sich an Bach orientiert, im 19. Jahrhundert besonders Beethoven, Mendelssohn und Busoni, im 20. Jahrhundert dann Schostakowitsch, der ganze Präludienzyklen nach Bachs Vorbild schrieb. Weiterlesen ›

Thomas Demenga // Bach: Suiten für Violoncello

In der langen Liste der ECM-Einspielungen des Schweizer Cellisten Thomas Demenga tauchen immer wieder einzelne Teile von Bachs Cellosuiten auf. Bereits 1987 hatte Demenga die 4. Suite Werken von Heinz Holliger gegenübergestellt, später kombinierte er weitere Suiten mit Stücken von Bernd Alois Zimmermann oder Sándor Veress. Weiterlesen ›

Ensemble Resonanz // Bach: Weihnachtsoratorium

Ihr Projekt bezeichneten die Musiker des Ensembles Resonanz einmal ganz frei als „urbanes Weihnachtsoratorium“ oder als Weihnachtsoratorium im Stile einer Hausmusik. Tatsächlich sind die Bedingungen und die Besetzungen dieser Hamburger Weihnachtsoratorium-Version vom Ensemble in Residence der Hamburger Elbphilharmonie etwas außergewöhnlich. Weiterlesen ›

Matthias Höfs & Germann Brass // Telemann & Brass Heralds

Der in Lübeck geborene und heute an der Hamburger Musikhochschule lehrende Trompeter Matthias Höfs bewundert Georg Philipp Telemann gleich in mehrfacher Hinsicht. Dass dieser Komponist neben seinen Hamburger Aufgaben als Opernchef, als Musikdirektor der Hauptkirchen und als Kantor am Johanneum ein OEuvre von mehr als 3600 Werken hinterlassen konnte, ist phänomenal. Weiterlesen ›

Regula Mühlemann, Anna Lucia Richter, Gaechinger Cantorey u.a. // Bach: Weihnachtsoratorium

Überraschend straffe Tempi besonders in den festlichen Chorsätzen und eine Frische und Lust am Musizieren zeichnen diese Neuaufnahme von Bachs Weihnachtsoratorium unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann aus. Man spürt in jedem Takt die große Liebe des Dresdener Dirigenten und Hochschullehrers zu Bachs Oratorien. Weiterlesen ›

The Wave Quartet & L’Orfeo Barockorchester // Bach Concertos

Was ist die Marimba nur für ein faszinierendes Instrument? In Schlagzeugkonzerten etwa von Martin Grubinger oder Alexej Gerassimez sorgt der changierende Klangzauber des hölzernen Instruments, das von seinen Interpreten mit zwei Schlägeln in jeder Hand gespielt wird, regelmäßig für Begeisterungsstürme. Weiterlesen ›

Ezio Bosso // The 12th Room

Hinter diesem Album steckt eine bewegende Geschichte. 2011 wurde bei dem italienischen Pianisten und Komponisten Ezio Bosso eine neurodegenerative Erkrankung festgestellt, die ihn vorerst nicht mehr live auftreten lassen konnte. Bosso trainierte intensiv und ließ sich therapieren, um endlich seine motorischen Fähigkeiten wiederzuerlangen. Das Album „The 12th Room“ ist das Ergebnis eines harten Kampfes. Weiterlesen ›

Yo-Yo Ma, Chris Thile & Edgar Meyer // Bach Trios

Yo-Yo Ma ist der große Feingeist unter den Starcellisten. Die stark lyrische Prägung seines edlen und ausgewogenen Cellospiels hält unerhörte Farben bereit. Erst recht in Kombination mit einem so zarten Instrument wie der Mandoline und im Kontrast zum Kontrabass. In dieser aparten, brillant und fein klingenden Besetzung haben Ma, der Mandolinen-Virtuose Chris Thile und der Bassist Edgar Meyer Bach-Werke eingespielt, die ursprünglich für Orgel oder Cembalo und eine Viola da gamba komponiert waren. Weiterlesen ›