Teodor Currentzis & MusicAeterna // Beethoven: Sinfonie Nr. 5

SINFONIEKONZERT Der griechisch-russische Dirigent Teodor Currentzis ist ein echter Pultstar, der mit seinem Orchester MusicAeterna Ludwig van Beethovens Fünfte und Siebte Sinfonie im Laufe einer Woche im Wiener Konzerthaus einspielte. Die Sinfonie Nr. 5 ist ein herausragender Beitrag zum Beethovenjahr. Weiterlesen ›

Anne-Sophie Mutter – Yo-Yo Ma – Daniel Barenboim – West-Eastern Divan Orchestra // Beethoven: Triple Concerto & Symphony No. 7

Im Juli beziehungsweise Oktober 2019 feierte das West-Eastern Divan Orchestra seinen 20. Geburtstag mit einem besonderen Konzert und prominenten Solisten: Anne-Sophie Mutter (Violine), Yo-Yo Ma (Violoncello) und Daniel Barenboim (Klavier). Die Livemitschnitte „Tripelkonzert“ – auch „heimliches Cellokonzert“ genannt – liegen nun auf CD vor. Weiterlesen ›

Martin Haselböck & Orchester Wiener Akademie // Resound Beethoven Vol.8 – Sinfonien 5 & 6

KLASSIK Das Orchester Wiener Akademie und sein Dirigent Martin Haselböck setzen die Resound-Beethoven-Reihe fort, die sich durch die Verwendung historischer Instrumente, die Einhaltung originaler Orchesteraufstellungen und wenn möglich auch der originalen Aufführungsorte strikt an den historischen Gegebenheiten orientiert. Weiterlesen ›

Reinhard Goebel // Beethoven‘s World-Concertos for 2 Cellos

KLASSIK Dirigent und Experte für historische Aufführungspraxis Reinhard Goebel erkundet im Beethoven-Gedenkjahr 2020 „Beethovens Welt“. Das auf fünf Alben angelegte Projekt präsentiert mit namhaften Solisten und Rundfunk-Sinfonieorchestern Werke von Zeitgenossen Beethovens, wie Bernhard Heinrich Romberg, Joseph von Eybler und Bruno Deleplaire, und untersucht, aus welchem musikalischen Umfeld Beethoven seine singulären Einfälle und kompositorischen Ideen bezog. Weiterlesen ›

Quatuor Ébène // Beethoven Around The World – Complete String Quartets

KLASSIK Als vier junge französische Musiker 2000 am Konservatorium für Musik in Boulogne-Billancourt das Streichquartett Quatuor Ébène gründeten, konnten sie nicht erahnen, dass sie geraume Zeit später für einen nachhaltigen Paukenschlag in der Klassikszene sorgen würden. Dieses Jahr feiern sie nicht nur ihr 20-jähriges Gründungsjubiläum, sondern auch den 250. Beethoven-Geburtstag: Weiterlesen ›

Ausgabe Februar 2020

Neues Jahr, neues Magazin. Wir starten das Jahr mit Fazil Say. Der türkische Pianist und Komponist ist ein bedeutender Musiker, für den die Kunst und das Leben immer unmittelbar zusammengehören. Say ist es auf beeindruckende Art und Weise gelungen, Ludwig van Beethovens 32 Klaviersonaten aus einer einzigartigen Perspektive zu betrachten. Weiterlesen ›

Alexandre Tharaud // Beethoven Sonatas

Für Alexandre Tharaud wäre jede Art von Festlegung auf ein bestimmtes Repertoire oder gar auf bestimmte Komponisten nur eine Belastung. Der Feingeist unter den französischen Pianisten liebte von Beginn an die Vielfalt. Rameau, Scarlatti und Bach hatte er in den Fokus genommen, bevor er einen Ausflug zu Chopin und sogar zur Klaviermusik der 1920er-Jahre machte.  Weiterlesen ›

Fritz Wunderlich // Passion

Kaum jemand wird bestreiten, dass die Johannes- und die Matthäus-Passionen mit Fritz Wunderlich als Oratorientenor zu den eindrucksvollsten Bach-Interpretationen gehören. Wenn Wunderlich die Tenor-Arie „Ich will bei meinem Jesu wachen“ aus der Matthäus-Passion in der Begleitung des Münchener Bach-Chors und Bach-Orchesters anstimmt, läuft einem ein Schauer über den Rücken. Weiterlesen ›

András Schiff & Yuuko Shiokawa // Bach, Busoni, Beethoven

Die Bewunderung für Bach blieb bei allen Komponisten über Jahrhunderte hinweg gleich enthusiastisch. Viele haben sich an Bach orientiert, im 19. Jahrhundert besonders Beethoven, Mendelssohn und Busoni, im 20. Jahrhundert dann Schostakowitsch, der ganze Präludienzyklen nach Bachs Vorbild schrieb. Weiterlesen ›