Various // 60 Jahre harmonia mundi

Das 1958 einst in Paris als kleines Start-up von Bernard Coutaz gegründete Label harmonia mundi begeht in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Die beiden umfangreichen Neuveröffentlichungen, „The Age of Revolutions 1958–1988“ auf 16 CDs sowie „The Family Spirit“ 1988–2018 auf 18 CDs sind dabei eine Art selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk und spiegeln die Label-Geschichte chronologisch wider. Bernard und Eva Coutaz sowie ab 1991 Christian Girardin, der nach Bernard Coutaz’ Tod 2011 die Leitung übernahm, führten das seit Langem in Arles ansässige Haus zu internationaler Bekanntheit. Weiterlesen ›

RIAS Kammerchor, Alexander Liebreich u. a. // Tigran Mansurjan: Requiem

„In meiner Musik spielt die mittelalterliche Monodie Armeniens eine große Rolle“, sagt der als Sohn armenischer Eltern in Beirut geborene Komponist Tigran Mansurjan. „Sie ist mein kulturelles Gedächtnis, das mir hilft, die Gegenwart zu verstehen.“ Nicht nur dem kulturellen, sondern auch dem historischen Gedächtnis ist Mansurjans Requiem verpflichtet. Weiterlesen ›

Capella de la Torre & RIAS Kammerchor // Da Pacem – Echo der Reformation

Als Luther 1517 die 95 Thesen an die Wittenberger Kirche schlug, hatte er keine Vorstellung, welche Folgen die von ihm ausgelöste Reformation noch haben sollte. Protestanten und Katholiken bekämpften sich fortan bis aufs Blut, und ganze Länder erklärten sich Kriege mit verheerenden Folgen. Dabei drückt Luthers Kirchenlied „Verleih uns Frieden gnädiglich“, das der RIAS Kammerchor mit der Capella de la Torre für seine Sammlung „Da Pacem – Echo der Reformation“ aufgenommen hat, doch einen der innigsten Wünsche des Reformators für die Menschen aus. Weiterlesen ›

René Jacobs & Akademie für Alte Musik // Mozart: Die Entführung aus dem Serail

Mozarts Opern hat der belgische Topstar der Alten-Musik-Szene René Jacobs fast alle eingespielt, sogar das Frühwerk „La finta giardiniera“. Nur das Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ fehlte bislang in seiner Sammlung. Weiterlesen ›