SHEKU KANNEH-MASON // Elgar

Als „The world’s new favourite cellist“ beschreibt „The Times“ den jungen Briten Kanneh-Mason. Auf seinem neuen Album kombiniert der preisgekrönte Cellist mit afrikanischen Wurzeln Edgar Elgars letzte Komposition, sein melancholisch gestimmtes Cellokonzert e-Moll op. 85, das vor 100 Jahren seine Uraufführung erlebte, mit englischen Volksmelodien und romantischen Stücken. Weiterlesen ›

Joyce DiDonato & Berliner Philharmoniker // Silvesterkonzert 2017 aus Berlin

Joyce DiDonato, die Mezzosopranistin mit der unwiderstehlich dunkel schimmernden Stimmfärbung, war der umjubelte Gaststar des zum letzten Mal von Sir Simon Rattle geleiteten Silvesterkonzerts der Berliner Philharmoniker 2017, welches nun auf DVD und Blu-ray erscheint. Weiterlesen ›

Sol Gabetta, Rattle, Urbański, Berliner Phil. // Live

Sol Gabettas Live-Auftritte sind etwas Besonderes. Egal ob die argentinisch-französische Cellistin bei Sturm und Regen wie im vergangenen Sommer beim ersten Hafencity Open Air in Hamburg oder im Festspielhaus Baden-Baden und in der Philharmonie Berlin wie auf dieser neuen CD „Sol Gabetta Live“ spielt, ihre Lebendigkeit, Spontaneität und Ausdrucksstärke sind jedes Mal ein Erlebnis. Weiterlesen ›

Simon Rattle & Berliner Philharmoniker // Beethoven: Sinfonien 1-9

Sir Simon Rattle hat sich bei den Berliner Philharmonikern mit der Veröffentlichung aller Beethoven-Sinfonien weitaus mehr Zeit gelassen als viele seiner Vorgänger. Weiterlesen ›

Simon Rattle & Berl. Philh. // The Sound of Simon Rattle & Berliner Philharmoniker

Jeder Dirigent wünscht sich, dass ein von ihm geleitetes Orchester einen unverwechselbaren, idealerweise von ihm persönlich geprägten Klang annimmt. Weiterlesen ›

Simon Rattle & Berliner Philharmoniker // Sibelius Symphonien 1-7

Zum 150. Geburtstag des großen finnischen Sinfonikers Jean Sibelius legt Maestro Simon Rattle mit den Berliner Philharmonikern nun den kompletten Zyklus der Sinfonien Nr. 1-7 auf vier CDs und zwei Blu-rays vor. Aus seiner Leidenschaft für die herbe Schönheit dieser Werke hat Rattle nie ein Hehl gemacht. Er sagt sogar, dass er in frühester Kindheit, als er zum ersten Mal die 5. Sinfonie von Sibelius gehört habe, „wie vom Donner gerührt“ gewesen sei. Weiterlesen ›