Wiebke Lehmkuhl, Laurence Equilbey u. a. // Schubert: Nacht und Träume

Man glaubt ja kaum, wie viele große Komponisten, aber auch Dirigenten der Vergangenheit einzelne Lieder von Franz Schubert orchestriert haben. Felix Mottl tat dies mit dem Ständchen aus dem „Schwanengesang“ D. 957, Britten wählte „Die Forelle“ D. 550 zu diesem Zweck aus, Richard Strauss das Lied „Ganymed“ D. 544 und Berlioz den „Erlkönig“ D. 328. Weiterlesen ›