Artemis Quartett & Elisabeth Leonskaja // Shostakovich

Mit seiner ersten Einspielung eines Kammermusikwerks von Dmitri Schostakowitsch hat sich das Artemis Quartett ja etwas Zeit gelassen. Das Ergebnis ist dafür aber umso fulminanter. Weiterlesen ›

Goldmund Quartett // Schostakowitsch: Streichquartette 3 & 9

Den Anfang machte das in München beheimatete Goldmund Quartett mit einem Haydn-Album. Nun wenden sich die Geiger Florian Schötz und Pinchas Adt, der Bratscher Christoph Vandory und der Cellist Raphael Parator auf ihrem Debütalbum für Berlin Classics dem komplexen Quartettschaffen des Russen Dmitri Schostakowitsch zu. Seine 15 Streichquartette, die ihn vergleichbar mit seinen 15 Sinfonien ein ganzes Leben lang begleiteten und stets Ausdruck seiner jeweiligen persönlichen Lebenslage sind, erfordern von ihren Interpreten eine extreme Wandlungsfähigkeit. Weiterlesen ›

Schumann Quartett & Anna Lucia Richter // Intermezzo

Wohlverdient hatte das für seine Frische und Brillanz gelobte Schumann Quartett für sein Album „Landscapes“ den Preis der deutschen Schallplattenkritik erhalten. Nun erscheint das Folgealbum mit dem Streichquartett Nr. 1 von Robert Schumann, das durch seine kantable Melodik für Schumann einen Durchbruch in dieser Gattung markierte und seinen Zyklus charakterisieren sollte. Weiterlesen ›

Verdi Quartett // Schubert: Complete String Quartets

Das Verdi Quartett hat sich in Sachen Schubert einen großen Namen gemacht. Die Geiger Susanne Rabenschlag und Peter Stein, die Bratschistin Karin Wolf und der Cellist Didier Poskin zeigen bei dieser Gesamtaufnahme, die in Koproduktion mit dem Deutschlandfunk entstanden ist, eine große Hingabe und Lust an neuen Interpretationsansätzen. Weiterlesen ›

Quatuor Arod // Mendelssohn: Streichquartette

Die Klangkultur französischer Quartettensembles ist einzigartig. Eine der jüngsten Formationen dieser Region ist das Quatuor Arod, das beim Artemis Quartett, aber eben auch beim französischen Quatour Ébène in die Schule gegangen ist, nachdem  es vor vier Jahren in Paris gegründet wurde. „Wir schlugen unsere Noten zum ersten Mal in einem kleinen, schlecht beleuchteten Raum am Pariser Konservatorium auf, und wir begannen zu spielen“, berichten die Mitglieder. Weiterlesen ›

Quatuor Ébène // Eternal Stories

Die Vielseitigkeit des Quatuor Ébène, einer der derzeit sicher besten Streichquartettformationen der Welt, ist wirklich umwerfend. Wenn das Ensemble, unterstützt von der Kontrabassistin Laurène Durantel, zum Beispiel Schuberts Streichquintett spielt, entstehen wahrhaft magische Momente. Weiterlesen ›

Schumann Quartett // Landscapes

Das Schumann Quartett ist erst vor fünf Jahren gegründet worden. Und es heißt nicht etwa so, weil es sich auf Robert Schumann bezieht, sondern weil die drei Brüder Erik, Ken und Mark Schumann es initiiert haben. Das einzige Nicht-Familienmitglied des Ensembles ist die aus Estland stammende Bratschistin LiisaRandalu, die für die CD „Landscapes“ höchstpersönlich den Kontakt zum sonst sehr scheuen estnischen Komponisten Arvo Pärt hergestellt hat. Weiterlesen ›