Angela Gheorghiu // Eternamente

Es ist ihr erstes Studioalbum seit sechs Jahren, und es ist vielleicht eines der besten der großen, mit dem Verismo-Genre so eng vertrauten Sopranistin Angela Gheorghiu. Die rumänische Sängerin liebt das Unmittelbare, ja das Wilde und Emotionsgeladene der weiblichen Hauptpersonen etwa in Puccinis „La Rondine“ oder Giordanos „Andrea Chénier“, und sie kennt das Geheimnis, in den hochdramatischen Sujets nie über das Ziel hinauszuschießen. Weiterlesen ›