Jacqueline du Pré, Walter Gieseking, Lotta Lenya u.v.a. // Referenz-Reihe

Der tragische Tod der Cellistin Jacqueline du Pré vor dreißig Jahren hat in der Musikwelt eine tiefe Wunde hinterlassen. 1972 zog sich die damals 27-jährige Britin von der Konzertbühne zurück. Ein Jahr zuvor hatte sie eine nachlassende Sensibilität ihrer Finger verspürt. Im Herbst 1973 dann wurde eine fortgeschrittene Multiple Sklerose diagnostiziert, die die junge Künstlerin dazu zwang, sämtliche Zukunftspläne aufzugeben. Am 19. Oktober 1987 starb Jacqueline du Pré in London im Alter von 42 Jahren. Weiterlesen ›